HR Service Delivery

PeopleDoc Blog

Hier finden Sie Tipps, Ideen und Anregungen, um die Arbeit Ihrer HR zu erleichtern und die Employee Experience zu verbessern.

Über Michael Jetten

Michael Jetten ist Director Value Engineering bei PeopleDoc seit Frühjahr 2019. Er unterstützt national und global aufgestellte Kunden bei der Transformation ihrer HR. Darüber hinaus berät Jetten potenzielle Kunden bei nationalen und internationalen Digitalisierungsprojekten.

Europaweit oder doch regional? HR-Trends im Praxis-Check

Sprechen wir in der HR von Trends oder doch von kurzfristigen Hypes? Jedes Jahr zu Jahresbeginn veröffentlichen fast alle namenhaften Teilnehmer des HR-Markts prognostizierte Trends für das neue Jahr. Auch bei UKG starten wir ein neues Jahr mit der Veröffentlichung unserer Mega Trends. Aber was ist dran, an Trends, wie KI in der HR, Mitarbeiterfokus, Employee Experience und Co.? Sind das Eintagsfliegen oder sollten sich HR-Abteilungen diese Trends wirklich zu Herzen nehmen?  

Wie Sie einen soliden Business Case für Ihre HR-Software erstellen

In Home-Office-Zeiten hat sich gezeigt, dass digitale Lösungen im HR-Bereich die Arbeit  erleichtern und zur Betriebskontinuität beitragen. Personalabteilungen, die bislang nur über eine Modernisierung ihrer HR-Technologie nachgedacht haben, benötigen gerade jetzt den Buy-in der Führungskräfte für diese Investition. Um den Buy-in für HR-Software-Investitionen zu erhalten, muss die Personalabteilung zunächst einen überzeugenden Business Case erstellen. Dass dies für viele HR-Abteilungen eine Herausforderung ist, zeigt allein ein Blick auf die Suchanfragen bei Google. Ein Suchlauf nach dem Return on Investment eines Digitalisierungsprojekts erzielt allein im deutschsprachigen Raum knapp eine Million Ergebnisse. Ohne die richtigen Ressourcen kann es schwierig sein, den Mehrwert einer HR-Service-Delivery-Lösung und die damit einhergehende Optimierung der HR-Prozesse zu quantifizieren.

Ein Modell für die Entwicklung einer optimalen Employee Experience

Die Verbesserung der Employee Experience (EX) Ihrer Organisation ist vielversprechend. Es hat sich gezeigt, eine durchdachte EX führt zu höheren Engagement-Scores, zu zufriedeneren Kunden und sogar zu einem höheren Gewinn für das Unternehmen. Aber was ist dann daran so schwierig? Wenn so viele übergreifende Geschäftsziele auf die EX zurückgeführt werden können, warum kann nicht jedes Unternehmen Erfolge vorweisen?

Macht es Sinn einen VP of Employee Experience, wie AirBnB, einzustellen?

Studien belegen: Angestellte mit einer unvergleichlichen Employee Experience, kurz EX, sind loyaler, engagierter und motivierter. Viele Unternehmen investieren heute in die Employee Experience – aus gutem Grund. Es gibt viele Berührungspunkte zwischen Mitarbeiter und Unternehmen. Sind diese Berührungspunkte eine durchgängig positive Erfahrung, kann dies das Employee Engagement bedeutend beeinflussen.

Employee Experience: Beginnen Sie mit der richtigen Kommunikation

Sie fragen sich, wie Sie zu einer besseren Employee Experience im Unternehmen beitragen können? Das ist mehr als begrüßenswert! Immerhin sind Mitarbeiter dann häufig zufriedener, motivierter, effizienter und loyaler. Eine positive Employee Experience kann für eine höhere Zufriedenheit und steigendes Employee Engagement sorgen. Eine passgenaue HR-Software kann Sie bei dieser Mission entscheidend unterstützen.