PeopleDoc Blog

Hier finden Sie Tipps, Ideen und Anregungen, um die Arbeit Ihrer HR zu erleichtern und die Employee Experience zu verbessern.

Vorteile auf einen Blick: HR-Digitalisierung für HR Teams und Mitarbeiter

Noch immer geht mancherorts das Schreckgespenst „Digitalisierung“ um. Häufige Befürchtung: Dadurch wird alles anonym, die persönliche Betreuung fällt weg. Dabei ist oft genau das Gegenteil der Fall und der Anwendungsfall HR ist dafür das beste Beispiel: Eine sinnvolle und zielführende Digitalisierung führt zu mehr Möglichkeiten der persönlichen Ansprache, mehr Zeit für Menschen und mehr Zugehörigkeitsgefühl zum Team. Das gilt gerade in Zeiten, in denen persönliche Kontakte bestenfalls eingeschränkt möglich sind, aber auch darüber hinaus, in einer Zukunft, in der Menschen in Unternehmen flexibel und ortsunabhängig arbeiten wollen.

Kann HR die Mitarbeiterzufriedenheit steuern?

Die Bedürfnisse der Mitarbeiter verändern sich ununterbrochen. Spätestens seit der COVID-19 Pandemie ist Unternehmen wirklich bewusst geworden, wie wichtig ein regelmäßiges Meinungsbild und eine transparente Kommunikation mit allen Mitarbeitern ist, um die langfristige Zufriedenheit zu gewährleisten. Gibt es Best Practices? Welche Tools helfen HRlern in der operativen Umsetzung? Fakt ist: Setzen Unternehmen die verschiedenen Möglichkeiten sinnvoll ein, liefern sie detaillierte und zuverlässige Eindrücke über die Mitarbeiterbefindlichkeit und erleichtern eine zielgerichtete bidirektionale Kommunikation mit der gesamten Belegschaft. Die Aussagekraft der verfügbaren Nutzungs- und HR-Daten hängt dabei von der Qualität der eingesetzten Tools ab.   

Europaweit oder doch regional? HR-Trends im Praxis-Check

Sprechen wir in der HR von Trends oder doch von kurzfristigen Hypes? Jedes Jahr zu Jahresbeginn veröffentlichen fast alle namenhaften Teilnehmer des HR-Markts prognostizierte Trends für das neue Jahr. Auch bei UKG starten wir ein neues Jahr mit der Veröffentlichung unserer Mega Trends. Aber was ist dran, an Trends, wie KI in der HR, Mitarbeiterfokus, Employee Experience und Co.? Sind das Eintagsfliegen oder sollten sich HR-Abteilungen diese Trends wirklich zu Herzen nehmen?  

HR-Trendwende? 3 HR Mega Trends, die Personalabteilungen 2021 revolutionieren

Work-Life-Balance, Corporate Social Responsibility, HR-Transformation … das klingt irgendwie vertraut, oder? 2021 stehen die weltweiten Märkte vor einer unvergleichlichen Rezession und konfrontieren die Wirtschaft weiterhin mit Unvorhersehbarkeiten und Unsicherheit – dadurch bekommen die Schlagworte ganz neue Dimensionen. Der in den 90er Jahren eingeführte Begriff der VUCA-Welt ist aktueller als je zuvor. Was bedeutet das also für die HR? Diese 3 Mega Trends werden Ihre HR 2021 maßgeblich verändern: 

In 5 Schritten HR-Prozesse optimieren: Das Erfolgskonzept für eine positive Employee Experience

Der Begriff Employee Experience ist in aller Munde, aber was steckt eigentlich dahinter? Im Grunde baut die Employee Experience auf zwei wesentliche Dingen auf: Richtlinien und Prozesse. Diese Tatsache ist weder besonders neu, noch weckt sie unbändiges Interesse. Einige HRler reagieren auf diese Erkenntnis mit einem Lächeln, weil sie wissen, wie schwer es ist, diese Themen wirklich interessant zu gestalten. Andere sind abweisend und bezeichnen es als Selbstverständlichkeit, die nun wirklich jeder kennen sollte. 

7 Kriterien zur Auswahl einer Employee-Case-Management-Lösung

Je schneller ein Unternehmen wächst, desto höher wird der tägliche Bearbeitungsaufwand an Mitarbeiteranfragen. Das Bearbeiten von Anfragen kann sich regelrecht zu einer Vollzeitbeschäftigung für die Personalabteilung entwickeln und HRler davon abhalten, strategisch wichtige Projekte voranzutreiben. Das ist nicht nur schlecht für die Reputation der Personalabteilung, sondern auch für die Mitarbeiter, die auf Antworten warten und keinen Einblick in den Bearbeitungsstatus ihrer Anfrage haben.

Praxisthema: Daten nutzen & HR-Digitalisierungsprojekte zielgerichtet messen und steuern

Wie behalten Unternehmen den Fortschritt ihrer HR-Digitalisierungsprojekte richtig im Blick? Die aussagekräftigsten Leistungsindikatoren im Auge zu behalten, ist ein guter Anfang. Noch besser ist es, Daten schnell analysieren zu können, um noch effizienter zu agieren … statt nur zu reagieren. HRIS-Manager behalten die Kontrolle über ihre Projekte, indem sie Anomalien und erfolgversprechende Trends frühzeitig erkennen. Denn auch hier gilt: Der Teufel steckt wie immer im Detail.